Wie viel Eiweiß hat ein Ei?

wieviel eiweiss hat ein ei

Besonders nach dem Sport braucht unser Körper genügend, doch wie kann man Eiweiß dem Körper ohne Proteinshakes zuführen? Eier sind eine super Proteinquelle! Doch wie viel Eiweiß hat ein Ei denn überhaupt? 100g Ei enthalten ca.13g Eiweiß und somit hat ein Ei ungefähr 8g Eiweiß.

Natürlich wird immer wieder behauptet, man sollte keine Eier essen, wegen dem Eigelb und dem darin enthaltenen Cholesterin, aber…

Sind Eier ungesund?

Nein! Natürlich wird viel über das Cholesterin in Eiern und ihre Auswirkung auf den Insulinspiegel diskutiert, aber Eier enthalten viele wichtige Aminosäuren und zudem hat das Eiweiß eine 100 prozentige biologische Wertigkeit, d.h., dass das Eiweiß sehr gut vom Körper aufgenommen werden kann! Meiner Meinung nach gilt auch hier wieder, wie bei dem Verzehr von allen Lebensmitteln: Alles in Maßen!

Ernährt man sich ausgewogen, so stellt es kein Problem dar in einer Woche mehrere Eier zu essen.

Welche Eier kann man bedenkenlos kaufen?

Man sollte aufjeden Fall zu Bio Eiern greifen! Bio Eier sind von Hühern, da artgerecht gehalten werden. Freilandeier hört zwar noch immer sehr artgerecht und biologisch an, die Hühner werden aber nicht mit Bio-Futter gefüttert. Außerdem haben Hennen weniger Platz. Auf Eier aus Bodenhaltung sollte man definitiv verzichten, da die Hühner nicht artgerecht, sondern in einer Art ,,Käfig’’ gehalten werden.

Warum Ei im Teig?

Oft verwendet man zum Backen Eier, da diese den Teig zusammenhalten. Jedoch kann man Eier sehr gut durch vegane Alternativen ersetzen!

Warum Ei in Frikadellen?

Wie auch beim Backen, wird auch oft ein Ei zum Kochen von Bratlingen oder Frikadellen verwendet, damit der Teig zusammenhält und nicht auseinander fällt.

Wie Ei ersetzen?

Eier kann man sehr gut durch Flohsamenschalen oder Chiasamen ersetzen.

Veganer Ei-Ersatz

  • 3 EL Chia-Samen / Flohsamenschalen
  • 9 EL Wasser

Wo Eier aufbewahren?

Normalerweise lagert man Eier immer im Kühlschrank, auf Grund ihrer Schale kann man sie aber auch bei Raumtemperatur lagern. Im Supermarkt stehen sie ja schließlich auch bei Raumtemperatur im Regal . . .

Ei bei Histaminintoleranz?

Leider sollte man bei einer Histaminintoleranz zunächst vorsichtig mit Eiern sein. Das Eigelb ist zwar histaminarm, manchmal wird aber das Eiweiß nicht vertragen. Nach der Auslassdiät kann man aber auf jeden Fall an ein bisschen Ei probieren, um zu schauen, wo die eigene Toleranzgrenze liegt.

Tipp: Rühreier und gekochte Eier werden oft besser vertragen als Spiegeleier, weil das Eiweiß nicht mehr flüssig ist!

Warum Ei abschrecken?

Hat man ein Ei hartgekocht, so lohnt es sich, dieses einmal mit kaltem Wasser abzuschrecken, weil sich somit die Schale viel einfacher lösen lässt!

Ei Rezepte

Mit Eiern lassen sich viele leckere Rezepte zaubern! Wie wäre es mit einem Quark Protein Kuchen oder mit schnellen und leckeren Muffins? Auf meinem Blog findest du verschiedene proteinreiche Rezepte mit Eiern . . .